Wir haben es satt

Neustart für eine andere Agrarpolitik

Die Demonstrationen gegen Massentierhaltung und für eine Agrarwende finden seit 2011 jedes Jahr parallel zur Internationalen Grünen Woche (IGW) statt, der weltgrößten Messe der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Sie werden getragen von einem breiten Bündnis aus Landwirt*innen, Umwelt-, Tierschutz- und Entwicklungsorganisationen sowie kritischen Bürger*innen. Gemeinsam mit dem Forum Fairer Handel, der GEPA sowie zahlreichen weiteren zivilgesellschaftlichen Organisationen gehört auch der Weltladen-Dachverband zu den Unterstützern.

Auch wenn die IGW in diesem Jahr wegen Corona abgesagt wurde, halten die Veranstalter an ihrem Protest gegen die derzeitige Agrarpolitik fest. Sie fordern die neue Bundesregierung auf, die Weichen der Agrar- und Ernährungspolitik neu zu stellen und an ökologischen und sozialen Kriterien auszurichten. Da Deutschland in diesem Jahr die G7-Präsidentschaft innehat, kommt der Politik der Bundesregierung eine zusätzliche Bedeutung zu.

Zu den zentralen Forderungen der Veranstalter gehören eine ökologischere Ausrichtung der Landwirtschaft, die Bekämpfung des Hungers in der Welt sowie eine gerechte Gestaltung des internationalen Handels. In die gleiche Richtung gehen die Forderungen, die das Forum Fairer Handel zum Aufbruch in eine sozial und ökologisch zukunftsfähige Wirtschaft an die neue Bundesregierung richtet. Anstelle des Profits soll das Gemeinwohl in den Mittelpunkt des Wirtschaftens rücken.

Der Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung enthält einige Aussagen, die diese Forderungen aufgreifen. So sollen ökologische und gerechte Produktionsweisen in globalen Lieferketten gefördert sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen für gemeinwohlorientiertes Wirtschaften verbessert werden. Die Bundesregierung will außerdem gegen unfaire Handelspraktiken vorgehen und prüfen, ob Dumpingpreise - also der Verkauf von Lebensmitteln unterhalb der Produktionskosten - unterbunden werden können. Diese Forderung werden die Weltläden zum Weltladentag Anfang Mai aufgreifen.

Hochwertige Lebensmittel, die umwelt- und klimaschonend produziert und zu fairen Bedingungen gehandelt wurden, bieten u.a. die bundesweit rund 900 Weltläden. Die Vermarktung ihrer Produkte über den Fairen Handel ermöglicht vielen tausend Produzent*innen im Globalen Süden ein nachhaltiges Wirtschaften sowie Investitionen in ihre Zukunft. Der Faire Handel unterstützt darüber hinaus die Weiterverarbeitung der Produkte in den Ursprungsländern, wodurch die Handelspartner vor Ort eine deutlich höhere Wertschöpfung erzielen.

Inwiefern die neue Bundesregierung tatsächlich einen fairen Neustart in der Agrar- und Ernährungswirtschaft wagt, werden die nächsten Jahre zeigen. Wichtig wird sein, mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen und einer starken Zivilgesellschaft den Forderungen nach einer zukunftsfähigen Landwirtschaft und nach gerechten Handelsbedingungen Nachdruck zu verleihen. So gesehen bleibt zu hoffen, dass die Wir-haben-es-satt-Demonstration tatsächlich stattfinden kann und möglichst viele Menschen teilnehmen. Denn: Essen ist politisch!

Passend zum Thema

Wie sähe eine Welt aus, in der Unternehmen nicht mehr dem Profit, sondern den Menschen und dem Planeten verpflichtet sind? Und wie kommen wir dort hin? Was sind die politischen Anliegen der Weltladen-Bewegung?

mehr lesen
Fachgeschäfte des Fairen Handels

Warum in den Weltladen?

Fair gehandelte Produkte gibt es auch im Supermarkt. Das ist gut, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Doch warum sollte man dann in den Weltladen gehen? Weil Weltläden nicht nur fair gehandelte Produkte verkaufen wollen, sondern eine Vision von einer gerechteren Welt haben.

mehr lesen

Am 24. November haben SPD, Grüne und FDP ihren Koalitionsvertrag mit dem Titel "Mehr Fortschritt wagen. Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit" vorgestellt. Wie die Fair-Handels-Bewegung ihn bewertet lesen Sie in der Analyse vom Forum Fairer Handel.

mehr lesen
CC BY 4.0-Lizenz

Cookie-Einstellungen

Wir setzen auf weltladen.de Cookies ein. Mithilfe der Cookies können wir Ihnen bestimmte Funktionalitäten auf weltladen.de bereitstellen. Die Cookies stammen entweder von uns oder von einem IT-Dienstleister, der Funktionalitäten für uns bereitstellt.
Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um auf unsere Webseite mit allen Cookies zu gelangen. Klicken Sie auf „Einstellungen übernehmen“, um die ausgewählten Cookies zu akzeptieren.

Cookie-Informationen

Stand: 01/2021

Diese Hinweise gelten für die unter weltladen.de erreichbaren Webseiten, im Folgenden benannt als „unsere Webseite“ oder „weltladen.de“.

Wir setzen auf weltladen.de Cookies ein. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Mithilfe der Cookies können wir Ihnen bestimmte Funktionalitäten auf weltladen.de bereitstellen. Die Cookies stammen entweder von uns oder von einem IT-Dienstleister, der Funktionalitäten für uns bereitstellt. Diese Cookies heißen Third-Party-Cookies. Abhängig von Funktion und Verwendungszweck können Cookies in drei Kategorien eingeteilt werden:

Unbedingt erforderliche Cookies

Diese Cookies sind notwendig, damit Sie auf der Webseite navigieren und deren Funktionen verwenden können, zum Beispiel um sich anzumelden oder um Formulare auszufüllen. Unbedingt erforderliche Cookies benötigen nach geltendem Recht keine Einwilligung durch die Nutzerin oder den Nutzer.

Performance-Cookies

Diese Cookies sammeln Informationen über die Nutzung der Webseite, z. B. welche Seiten am häufigsten besucht werden und wie sich Besucherinnen und Besucher auf der Webseite bewegen. Sie helfen uns, weltladen.de so zu gestalten, dass Sie sich gut orientieren können und die gesuchten Informationen schnell finden.

Eingebettete Module

Wir binden auf der Website an einigen Stellen kleine Anwendungen, Spiele oder Videos ein, die nicht auf unserem Server liegen, sondern von externen Dienstleistern bereitgestellt werden. Einige dieser Module verwenden externe Cookies, weswegen wir hierfür Ihre Zustimmung benötigen.

Auf unserer Webseite verwendete Cookies

Erforderliche Cookies

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
www.aktion-fairsorgung.de cookietypes 356
www.aktion-fairsorgung.de wires Sitzung
www.aktion-fairsorgung.de wires_challenge 30

Performance-Cookies

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
www.aktion-fairsorgung.de _pk_id.1.b17b 386
www.aktion-fairsorgung.de _pk_ses.1.b17b 2

Eingebettete Module

Cookie Domain Domain Cookiename Name Lebensdauer [Tage] Dauer [Tage]
.h5p.org, .anchor.fm __ga 712
.h5p.org, .anchor.fm __gat 1
.h5p.org, .anchor.fm __gid 1
anchor.fm reduxPersist%3Acompliance 7
anchor.fm reduxPersist%3AlocalStorage 7
anchor.fm reduxPersist%3Aonboarding 7
anchor.fm reduxPersist%3Atutorial 7
anchor.fm reduxPersist%3AvoiceMessageCreationModalScreen 7
anchor.fm reduxPersistIndex 7

Datenschutzerklärung